Wohnung für minderjährige Flüchtlinge

G.A. und S. sind 2015 als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von Afghanistan nach Österreich gekommen. Von Herbst 2015 bis zum Sommer 2017 wohnten sie in eine Notquartiert der Caritas in Breitenfurt. Als das Quartier im Sommer geschlossen wurde, haben sie mit Hilfe eines österreichischen Unterstützers eine kleine Garconniere in Atzgersdorf bezogen.

S. hat mit viel Eifer und großem Talent bereits sehr gut Deutsch gelernt. Er besucht als außerordentlicher Schüler ein Gymnasium und lernt begleitend dazu Mathematik um in Österreich seinen Pflichtschulabschluss nachzuholen.

G.A. ist ein begeisterter und besonders guter Koch. Derzeit besucht er einen Deutschkurs und arbeitet – wenn auch nur in geringem Umfang – bei einem Cateringprojekt, das geflüchtete Menschen beschäftig, mit.

Barbara kennt die beiden jungen Männer seit 1,5 Jahren, da sie Rahmen eines Corporate Volunteering Projektes seit damals als Freiwillige die Bewohner des Caritasquartiers unterstützt. Sie besucht die beiden regelmäßig va um mit ihnen zu lernen.

Da die beiden immer noch minderjährig sind, steht ihnen nur die Grundversorgung von derzeit EUR 215/Monat zu. Beide werden nächstes Jahr 18 und bis dahin wollen wir sie – mit Eurer Hilfe – mit EUR 25,- pro Person und Monat bei der Miete unterstützen.

Wir werden dieses Geld direkt an den Vermieter der Wohnung überweisen. Denn obwohl der Vermieter sehr großzügig (mietfreie Zeit, keine Kaution, günstige Miete) ist, können sich die beiden die gesamte Miete erst leisten, wenn sie nach Ihrer Volljährigkeit Anspruch auf Mindestsicherung bekommen oder durch einen Job mehr Geld zur Verfügung haben.

Wir freuen uns, dass wir mit Eurer Unterstützung den beiden helfen können und werden euch – spätestens bei der Generalversammlung im Februar 2018 – gerne mehr über die beiden erzählen!

Share it!